Aus einem Foto – England / Bathampton – Zeichnungen von Susanne Haun

Susanne Haun

2016 waren wir in Bath, England.


Ich denke gerne an die schöne Landschaft Englands zurück. Da ich mich im Moment kunsthistorisch mit dem Typus Landschaft in der Romantik beschäftige, hatte ich das Bedürfnis, mir zu überlegen, wie ich am besten eine Landschaft darstelle.

Dazu habe ich mir aus den vielen Fotos aus Bathampton ein unspektakuläres herausgesucht und auf Grund des Fotos vier Landschaftsszenarien entworfen. Es hat mir Spaß gemacht und ich war erstaunt, wie vielseitig ich das doch so einfache Foto auswerten konnte.

Bathampton (c) Zeichnung von Susanne HaunEngland, Bathampton (c) Zeichnung von Susanne Haun

View original post

OTTO FREUNDLICH – EXHIBITION

Beauty Bellezza Beauté

freundlich

When: February 18 – Mai 14, 2017.
Where: Museum Ludwig, Cologne, Germany.

Otto Freundlich (1878-1943) is one of the most original abstract artists of the 20th Century. With around eighty objects, the exhibition traces the work, thought, and life of an artist who produced not only paintings and sculptures but also stained-glass windows and mosaics, and who in a searching reflection on the leading art movements of his time found his own path to abstraction before being marginalized by the Nazis, denounced as “degenerate”, and ultimately murdered as a Jew.

More information HERE.

More about Otto Freundlich HERE.

View original post

“Was war das?” und “Dich” von Erich Fried

Was war das?

Ohne dich sein
ganz ohne dich

und langsam
zu vergessen beginnen
wie es mit dir war
ganz mit dir

und dann halb
halb mit und halb ohne

und ganz zuletzt
ganz ohne

Erich Fried

Dich
dich sein lassen
ganz dich

Sehen
dass du nur du bist
wenn du alles bist
was du bist
das Zarte
und das Wilde
das was sich losreißen
und das was sich anschmiegen will

Wer nur die Hälfte liebt
der liebt dich nicht halb
sondern gar nicht
der will dich zurechtschneiden
amputieren
verstümmeln

Dich dich sein lassen
ob das schwer oder leicht ist?
Es kommt nicht darauf an mit wieviel
Vorbedacht und Verstand
sondern mit wieviel Liebe und mit wieviel
offener Sehnsucht nach allem –
nach allem
was du ist

Nach der Wärme
und nach der Kälte
nach der Güte
und nach dem Starrsinn
nach deinem Willen
und deinem Unwillen
nach jeder deiner Gebärden
nach deiner Ungebärdigkeit
Unstetigkeit
Stetigkeit

Dann
ist dieses
dich dich sein lassen
vielleicht
gar nicht so schwer.

English notes

sich an jdn./etw. anschmiegento cling to sb./sth.

Vorbedacht=premeditated

Verstand= understood

Starsinn= headiness

to gesticulate
27

gebärden

skittishness Ungebärdigkeit {f}

Stetigkeit=Continuity

 

Kaleidoscope: Colour and Sequence in 1960s British Art

Colourfull and lively exhibition :-

Down by the Dougie

P4041067

After looking round the exhibition in the old Chapel, we walked across the Country Park, down rast the lower lake and up the hill to the Longside Gallery where there was yet another new exhibition to see! Kaleidoscope: Colour and Sequence in 1960s British Artis a survey of

painting and sculpture from the Arts Council Collection, and augmented with major loans from important UK collections…. (which) …… examines the art of the 1960s through a fresh and surprising lens, one bringing into direct view the relationship between colour and form, rationality and irrationality, order and waywardness.

There’s a good selection of works by 20 British artists including Anthony Caro, Bridget Riley and William Turnbull. I was familiar with some of them but there were some discoveries (always good!).

P4041075

The works on display included examples of Op Art, Pop Art and Constructivism, and

the sequential placement of brightly-coloured abstract units…

View original post 161 more words